Familienpflege

Die Familienpflege unterstützt Familien, wenn vorübergehend kein Angehöriger in der Lage ist, die Familie zu versorgen. Hierzu kommt eine Familienpflegerin / ein Familienpfleger zu Ihnen nach Hause und hilft im Alltag.

Wann kommt eine Familienpflege in Frage?

Ihr behandelnder Arzt kann zum Beispiel bei

  • Krankenhausaufenthalt
  • Kuraufenthalt und Rehabilitationsmaßnahmen
  • psychischen Belastungen
  • Risikoschwangerschaft, Mehrlingsgeburten und nach der Entbindung

eine Haushaltshilfe oder Familienpflege verordnen.

Was macht eine Familienpflegerin?

Unsere Familienpflege übernimmt in Absprache mit Ihnen die Weiterführung des Haushaltes, die Betreuung der Kinder sowie die Versorgung pflegebedürftiger Familienangehöriger.

Wer trägt die Kosten für Familienpflege und Haushaltshilfe?

Abhängig von der Familiensituation und dem Einsatzgrund können die Kosten von den Krankenkassen, Sozial- und Jugendhilfeträgern übernommen werden.

Wir beraten Sie gerne!

Wenn Sie Fragen zur Genehmigung, Kostenübernahme und unseren Leistungen der Familienpflege haben, sprechen Sie uns an.